Kantatengottesdienst am 10.11.2019

Unseren Abendgottesdienst am 10. November feierten wir als Kantatengottesdienst. Zu Gast war der Singkreis Gläserzell (Solist: Martin Schmitt), der unter der Leitung von Renate Muhl die Kantate "Herr der Zeit", eine geistliche Liedkantate für vierstimmigen gemischten Chor (Musik: Markus Grohmann, Text: Hermann Schulze-Berndt), aufführte.

Unterstützt wurde er dabei von Stephanie Muhl am Klavier und Paul Berbée an der Querflöte sowie einem kleinen Kinderchor (Sarah Jestädt, Rebecca Klier, Lilli Kramm, Cara Reiff und Alicia Strauch).

Die Gottesdienstbesucher in der vollbesetzten Versöhnungskirche erlebten eine intensive und vielfältige Auseinandersetzung mit der "Zeit", mit der wir Menschen uns oftmals schwertun: Mal vergeht sie für uns wie im Flug, ein anderes Mal möchten wir sie am liebsten totschlagen. Die einen scheinen immer viel zu wenig Zeit zu haben, die anderen viel zu viel. Eines wurde jedoch deutlich: Zeit ist kostbar, denn: Sie ist begrenzt.

In ihrer Predigt übertrug Pfarrerin Oehm-Ludwig die biblische Geschichte von der wundersamen Brotvermehrung auf das Thema "Zeit" und ging dabei der Frage nach: Wie könnte jeder von uns - hier und heute - das Wunder einer "Zeitvermehrung" erleben?

Am Ende des Gottesdienstes dankten die Zuhörerinnen und Zuhörer den Mitwirkenden mit langanhaltendem Applaus.

Bilder von Albrecht Herzog finden Sie in unserer Fotogalerie.

 

 

Zusätzliche Informationen