Wir sagen "DANKE, liebe Frau Gutermuth"

Im gut besuchten Open-Air-Gottesdienst am Trätzhof am 25. Juli haben wir Rosemarie Gutermuth, unsere langjährige Gemeindesekretärin, die zu Beginn des Jahres in den wohlverdiensten Ruhestand gegangen ist, mit Dank, Gebet und Segen feierlich verabschiedet.

 

Immer wieder mussten wir die Verabschiedung pandemiebedingt aufschieben. Doch nun konnte sie endlich stattfinden – und nach anfänglichem Regen sogar bei strahlendem Sonnenschein.

 

Pfarrerin Oehm-Ludwig sagte in ihrer Ansprache: "Zwanzig Jahre sind eine lange Zeit – privat wie beruflich. Sie bedeuten in Bezug auf Ihre Arbeit als Gemeindesekretärin, dass Sie rund 1.900 Montage und Dienstage vor Ort im Büro waren und telefoniert und organisiert, geschrieben und kopiert haben. Zwanzig Jahre als Gemeindesekretärin bedeuten unzählige Telefonate und Gespräche, Briefe und Bescheinigungen, eingezahlte Kollekten und ausgehängte Gottesdienstpläne, bestellte Materialien und gefaltete Liedblätter. Zwanzig Jahre als Gemeindesekretärin bedeuten Hunderte ins Kirchenbuch eingetragene Taufen, Konfirmationen, Trauungen und Beerdigungen und nicht zuletzt über 60 pünktlich gedruckte, eingetütete und an die Austräger verteilte Gemeindebriefe." Pfarrerin Oehm-Ludwig betonte außerdem die sehr gute und angenehme Zusammenarbeit mit Frau Gutermuth.

 

Im Namen des Kirchenvorstands und der Gemeinde überreichte Frau Blum einen Gutschein und eine Sanduhr – für Zeit zum Genießen und Entspannen. Außerdem überreichten 20 Menschen aus der Gemeinde, mit denen Frau Gutermuth in ihrer Zeit als Gemeindesekretärin immer wieder Zeit verbracht hat, 20 Rosen – mit großem Dank, schönen Erinnerungen und vielen guten Wünschen.

 

Fotos von Albrecht Herzog finden Sie in unserer Fotogalerie.

Zusätzliche Informationen