Kircheneintritt

"Eigentlich wollte ich von Kirche und Glauben nichts mehr wissen. Aber dann kam unsere Tochter zur Welt. Der Wunsch, sie taufen zu lassen, wurde immer stärker. Schließlich habe ich mir selbst die Frage gestellt, ob ich nicht wieder in die Kirche eintrete.

 

Die christliche Erziehung meiner Tochter ist mir wichtig, ebenso wie der Rückhalt in der christlichen Gemeinschaft für uns beide." Lebensläufe verändern sich. Gott sei Dank sind wir nicht auf einmal Gedachtes oder Entschiedenes festgelegt.

Manchmal ist das Zugehörigkeitsgefühl zur Kirche in den Jahren nach der Konfirmation verloren gegangen. Vielleicht hat der Glaube in Ihrer Familie keine große Rolle gespielt. Oder Sie haben sich über Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin so sehr geärgert, dass Sie aus der Kirche ausgetreten sind. Bei vielen jungen Leuten spielen auch finanzielle Überlegungen eine große Rolle.

Dann aber stellt sich vielleicht die Frage nach der eigenen kirchlichen Trauung oder nach der Taufe der Kinder. Oder Sie werden gebeten, Patin oder Pate zu werden. Vielleicht sind Sie auch einfach nur (wieder) neugierig auf den christlichen Glauben geworden?

Sie haben zwei Möglichkeiten, in die Kirche einzutreten bzw. wieder einzutreten:

  1. über das Gemeindepfarramt an Ihrem Wohnort
    Dazu setzen Sie sich bitte mit Pfarrerin Baumgart (96598290) oder Pfarrerin Oehm-Ludwig (52690) in Verbindung. Oder Sie melden sich per E-Mail ("Kontakt").
  2. über die Kircheneintrittsstelle des Kirchenkreises Fulda
    Café Wunderbar - Das Diakoniecafé
    Heinrichstr. 3
    36037 Fulda
    Telefon: 0661/ 90190480
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zusätzliche Informationen