Trauung

Im Traugottesdienst wird die Ehe unter Gottes Wort und Segen gestellt.

 

Für einen Termin für Trauung und Traugespräch setzen Sie sich bitte mit Pfarrerin Baumgart oder Pfarrerin Oehm-Ludwig in Verbindung. Den Ablauf und die Gestaltung Ihres Traugottesdienstes besprechen wir im Traugespräch. Vielleicht möchen sich Freunde und Verwandte durch die Übernahme von Lesungen oder Fürbitten daran beteiligen. Eine Auswahl an Trausprüchen finden Sie unter www.trauspruch.de.

Auch wenn Sie nicht in der Versöhnungskirche, sondern in einer anderen Kirche in oder um Fulda heiraten möchten, begleiten wir Sie gern. Für die Trauung in der Versöhnungskirche fallen lediglich Kosten für die Küsterin sowie für den Organisten an.

 

Voraussetzung für die kirchliche Trauung in der evangelischen Kirche ist die standesamtliche Eheschließung und die Kirchenmitgliedschaft der Eheleute. Unter Umständen kann die Trauung auch dann vollzogen werden, wenn nur ein Partner der evangelischen Kirche angehört. Ein Ehepaar, das keiner Kirche angehört, kann nicht kirchlich heiraten. Gemischt-konfessionelle Ehepaare müssen sich grundsätzlich für eine evangelische oder eine katholische Trauung entscheiden. Es ist jedoch möglich, dass der/die Geistliche der anderen Konfession bei der Trauung mitwirkt. Die Trauung wird dann in beiden Kirchen anerkannt.

Auch Ihre Ehejubliäen können Sie mit einem Dankgottesdienst feiern – in der Kirche, bei Ihnen zu Hause oder an dem Ort, an dem Sie feiern. Sprechen Sie uns an!

Zusätzliche Informationen